Kein Alkohol unterwegs!

Schwerpunktthema der Aktionswoche Alkohol 2017

Wer mit Alkohol im Blut unterwegs ist, kann sich selbst schaden und gefährdet andere. Die Aktionswoche Alkohol vom 13. bis 21. Mai 2017 hatte daher das Schwerpunktthema: „Kein Alkohol unterwegs!“.

Kurzfilme

Für das Schwerpunktthema „Kein Alkohol unterwegs!“ wurden uns von dem Schweizer Bundesamt für Gesundheit (BAG) zwei Kurzfilme zur Verfügung gestellt: „Nachtschlüssel“ und „Reifenpanne“. Diese durften wir und Sie freundlicherweise für die Öffentlichkeitsarbeit rund um die Aktionswoche Alkohol 2017 nutzen – weil Bilder manchmal mehr sagen als tausend Worte! Beide Videos finden Sie auch hier.

Alkohol am Steuer? Besser nicht!

Schon etwa ein Glas Bier oder Wein kann zu Fahrfehlern und Unfällen führen - und Strafen nach sich ziehen. Wer sich betrunken ans Steuer setzt, macht sich immer strafbar.

Wie Alkohol am Steuer geahndet wird

Jedes Unfallopfer ist eins zu viel

Alkoholunfälle sind überdurchschnittlich schwer. Fast 16 700 Menschen wurden dabei 2015 verletzt, 250 Menschen starben. Zu viele.

Was die Unfallzahlen über alkoholisierte Fahrende sagen

Alkoholisiert auf dem Fahrrad? Das Unfallrisiko ist hoch.

Fahrradfahrende blenden es gerne aus: Auch sie machen unter Alkohol gefährliche Fehler. Das kann schnell schiefgehen.

Warum der Promillegrenzwert eine schlechte Orientierung ist 

Alkohol trinken in Bus und Bahn? Bitte nicht!

Mit der Bier- oder Schnapsflasche in der Hand einsteigen – das verbieten manche Verkehrsbetriebe inzwischen. Sie schützen ihre Fahrgäste.

Warum Alkohol in Bus und Bahn nichts zu suchen hat 

Kein Alkohol unterwegs!

Wer alkoholisiert mit dem Auto oder Fahrrad unterwegs ist, gefährdet nicht nur sich, sondern auch andere. Gastgebende sollten nicht weggucken.

So feiern Sie ohne Risiko 

Weitere Informationen finden Sie in unserem Factsheet zum Thema „Alkohol und Straßenverkehr“.

Download