Materialansicht

Bitte melden Sie sich mit einer Veranstaltung an. Alle Materialien für die Aktionswoche Alkohol stehen Ihnen dann kostenfrei zur Verfügung. Im Folgenden erhalten Sie einen Überblick, welche Materialien Sie ab März 2017 in großer Stückzahl bestellen können.

 

Achtung: Die Materialien „Haftnotizzettel 75x75mm“, das Factsheet „Alkohol und gesundheitliche Risiken“ und der Flyer „Alkohol im Straßenverkehr“ sind leider restlos vergriffen. Die Plakate mit den Motiven „Bahn“ und „Fahrrad“ werden nachgedruckt und sind ab dem 20. April wieder bestellbar.


Z-Card 2017 "Der Selbsttest"

Die Z-Card mit dem Selbsttest wird erneut aufgelegt. Der eigene Konsum und die gesundheitlichen Gefahren sollen überprüft werden, auf Risiken und Probleme wird aufmerksam gemacht. Zentral sind die Antworten auf die Fragen: Wie ist mein Umgang mit Alkohol einzuschätzen? Trinke ich zu viel? Ist meine Gesundheit durch Alkohol gefährdet? Die Z-Card ist nicht nur leicht transportabel und klein in der Handhabung, sondern gibt auch den Leserinnen und Lesern die Gelegenheit, sich mit ihrem eigenen Alkoholkonsum auseinanderzusetzen. Die Produktion und der Versand wird unterstützt durch die Deutsche Rentenversicherung Bund und die BARMER.

Hier gelangen Sie zum Download


Broschüre „Alles o.k. mit Alkohol? Informationen, Tests und Tipps zum Trinkverhalten“

Die Broschüre „Alles O.K. mit Alkohol? Informationen, Tests und Tipps zum Trinkverhalten“ bietet allen riskant Alkohol konsumierenden Männern und Frauen die Möglichkeit, die Risiken des persönlichen Alkoholkonsums selbst einzuschätzen und zu verändern. Die Broschüre wird gemeinsam von der DHS und der BARMER herausgegeben. 

Hier gelangen Sie zum Download


Flyer „Alkohol und Gesundheit“

Alkoholkonsum ist nicht gesundheitsfördernd. Diese Erkenntnis bestimmt den Inhalt des neu überarbeiteten Faltblattes „Alkohol und Gesundheit: Weniger ist besser“. Die gesundheitlichen Risiken des Alkoholkonsums, körperliche und seelische Erkrankungen, werden umfassend dargestellt. Die Produktion wird unterstützt durch den Deutschen Caritasverband und die Stiftung-Bahnsozialwerk (BSW).

Hier gelangen Sie zum Download


Factsheet „Alkohol und gesundheitliche Risiken“

Das Factsheet „Alkohol und gesundheitliche Risiken“ liefert aktuelle Daten und Fakten rund um die gesundheitlichen Risiken des Alkoholkonsums. Die Wirkungen des Alkohols werden dargestellt und Fragen zur Alkoholabhängigkeit beantwortet. Die Neuauflage erfolgte mit Unterstützung des Deutschen Caritasverbandes.

Hier gelangen Sie zum Download


Flyer „Alkohol am Arbeitsplatz“

Das Faltblatt „Alkohol am Arbeitsplatz“ bietet Arbeitnehmer/-innen Informationen zu problematischem Alkoholkonsum am Arbeitsplatz. Warum ist Alkohol am Arbeitsplatz ein Thema? Wer ist am Arbeitsplatz zuständig, wenn es Probleme mit Alkohol gibt? Was kann ich tun, wenn Kollegen/-innen problematisch trinken? Auf diese und weitere Fragen gibt der 12-seitige Flyer Antworten. Der Druck der Neuauflage 2017 wurde unterstützt durch die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV).

Hier gelangen Sie zum Download


Broschüre „Alkohol am Arbeitsplatz - Eine Praxishilfe für Führungskräfte"

Die Broschüre „Alkohol am Arbeitsplatz - Eine Praxishilfe für Führungskräfte“ richtet sich an Führungskräfte. Hauptanliegen ist es, Informationen zum Erkennen riskanten Alkoholkonsums und konkrete Hilfen zum Umgang in der betrieblichen Praxis zur Verfügung zu stellen. Die Broschüre wird gemeinsam von der DHS und der BARMER herausgegeben.

Hier gelangen Sie zum Download


„Riskante Partnerschaft – Ratgeber für Männer: Mehr Gesundheit – Weniger Alkohol“

Dieser Ratgeber für Männer, genauer gesagt an die Gruppe der über 30-Jährigen, wurde zusammen mit der Stiftung Deutsche Krebshilfe erarbeitet. Bei dieser Zielgruppe haben sich oft riskante Gewohnheiten entwickelt, und das Risiko, krank oder sogar abhängig zu werden, nehmen viele von ihnen gar nicht (mehr) bewusst wahr.

Hier gelangen Sie zum Download


Leitfaden für „Kurzintervention bei PatientInnen mit problematischem Alkoholkonsum“

Ärztinnen und Ärzte, Apothekerinnen und Apotheker sind häufig die ersten neutralen Kontaktpersonen für Menschen, die zu viel trinken. Wenn Sie riskanten Alkoholkonsum vermuten, können Sie ein vertrauliches Gespräch beginnen und über Alkohol und risikoarmen Konsum informieren. Die Leitfadenkarte „Kurzintervention bei Patientinnen und Patienten mit problematischem Alkoholkonsum“ hilft dabei, das Gespräch auf den gesundheitsriskanten Alkoholkonsum zu lenken.

Hier gelangen Sie zum Download


Flyer „Alkohol & Straßenverkehr – Tests & Tipps“

„Alkohol? Nicht im Straßenverkehr!“ Diese Botschaft unterstreicht der vom Deutschen Verkehrssicherheitsrat aufgelegte Flyer „Alkohol & Straßenverkehr – Tests & Tipps“. Er enthält einen Test zu Auswirkungen des Alkohols im Straßenverkehr sowie Informationen zu Promillegrenzen und Hinweise, wie man sicher unterwegs bleibt. Produziert wird der Flyer durch den Deutschen Verkehrssicherheitsrat (DVR). 

Hier gelangen Sie zum Download


Haftnotizzettel

Seit der Erstauflage von 2013 sind Haftnotizzettel ein Muss bei der Aktionswoche. Demzufolge wurde erneut eine Auflage in zwei Formaten (75x75mm und 100x75mm à 50 Blatt) im Aktionswochen-Design aufgelegt. Mit ihnen kann eine hohe Werbewirkung erzielt werden, da die Haftnotizzettel in beinahe jeder alltäglichen Situation - ob im Beruf oder privat - genutzt werden können. Die BARMER unterstützt die Produktion.


Parkscheiben

Ganz neu sind in dieser Aktionswoche die von der BARMER geförderten Parkscheiben für Autofahrende mit dem Aktionswochen-Motiv zum Schwerpunkt „Kein Alkohol unterwegs!“. Dies gilt vor allem und uneingeschränkt für das selbstständige Führen eines Verkehrsmittels. Deswegen: Parkscheibe raus und das Auto stehen lassen! 


Schnappbänder für Fahrradfahrende

Mit Alkohol am Lenker werden Gesundheit und Leben riskiert. Wer sicher und gut ankommen möchte, ist ohne Alkohol besser unterwegs. Die Schnappbänder für Fahrradfahrende können um das Hosenbein gewickelt werden und erleichtern in der Dunkelheit eine bessere Sichtbarkeit. Gefördert wird die Produktion durch die BARMER.


Plakate

Plakate gehören für die Bewerbung der eigenen Veranstaltung dazu. Das Plakatmotiv  mit dem Logo der Aktionswoche Alkohol und der weißen Freifläche (zur Nutzung weiterer Informationen, z. B. für den Eintrag der Veranstaltung) ist in den Größen DIN-A3 und DIN-A2 mit dem aktuellen Aktionswochen-Logo verfügbar.
Zudem werden themenspezifische Plakate zum Schwerpunkt „Kein Alkohol unterwegs!“ zur Verfügung gestellt.

Hier gelangen Sie zu den Plakaten als Downloadelemente