Mitmachen lohnt sich! 10 gute Gründe, an der Aktionswoche Alkohol 2022 teilzunehmen

Die bundesweite Aktionswoche Alkohol geht im Mai 2022 in die nächste Runde. Wir freuen uns, wenn auch Sie sich mit Veranstaltungen und Aktionen vor Ort beteiligen!

Sie sind noch unschlüssig? - Hier kommen 10 gute Gründe, weshalb Sie sich die erfolgreiche Präventionskampagne nicht entgehen lassen sollten.

|

1) Die Aktionswoche Alkohol ist in ihrer Konzeption einzigartig. Bei ihrer Durchführung setzen wir auf Freiwilligkeit, Bürgerengagement und Selbsthilfe.

2) Im Jahr 2019 fanden im Aktionswochenzeitraum über 1.400 Veranstaltungen statt. Die Aktionen erstrecken sich über ganz Deutschland und erreichen somit hunderttausende Menschen.

3) Die Aktionswoche Alkohol ist eine Präventionskampagne, die sich an alle Menschen in Deutschland richtet, die Alkohol trinken. Mit den unterschiedlichen Veranstaltungsformaten können ganz verschiedene Zielgruppen erreicht werden. Sie haben zahlreiche Möglichkeiten, sich während der Aktionswoche als Veranstalterin oder Veranstalter zu engagieren.

4) Für alle diese Bedarfe stellen wir kostenfreies Informationsmaterial und Give-aways bereit. 2019 versendeten wir erneut rund eine Million Broschüren, Faltblätter, Z-Cards und Plakate.

5) Auch 2022 gibt es wieder ein Schwerpunktthema. Nach „Kein Alkohol unterwegs!“ und  „Kein Alkohol am Arbeitsplatz!“ liegt der Fokus dieses Mal auf dem Bereich der Sucht-Selbsthilfe.

6) Die Aktionswoche Alkohol fördert die Vernetzung und regt zur Kooperation zwischen den Akteuren und Akteurinnen in der Suchthilfe und Sucht-Selbsthilfe an. Die Veranstalterinnen und Veranstalter vor Ort sind das Gesicht der Aktionswoche und der Botschaft „Alkohol? Weniger ist besser!“.

7) Nicht nur wir sind überzeugt von der Kampagne: Mittlerweile ist sie ein Exportschlager! Bereits seit 2011 sind die Schweiz und Liechtenstein dabei, 2017 folgten Österreich und Luxemburg.

8) Die Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen (DHS) plant und koordiniert die Aktionswoche Alkohol und steht den Veranstalterinnen und Veranstaltern sowie Interessierten mit Rat und Tat zur Seite. Wir geben unsere bisherigen Erfahrungen gerne an Sie weiter.

9) Für all diejenigen, denen es nicht an Zeit und/oder Lust, sondern an Ideen mangelt, haben wir Tipps für Veranstaltungen zusammengestellt.

10) Ab dem Frühjahr 2022 können Sie Ihre Veranstaltung kostenlos registrieren und die Aktions-Materialien bestellen.

Überzeugt?! – Dann schauen Sie gerne regelmäßig hier auf unserer Website vorbei, die als zentrale Informationsplattform rund um die Aktionswoche Alkohol 2022 dient.