Digitale Sucht-Selbsthilfe

Die Sucht-Selbsthilfe bietet zahlreiche digitale Angebote und Formate an: Von virtuellen Gruppentreffen per Videokonferenz über Hybridmeetings bis hin zu Chats, Podcasts und Ansprechpersonen im digitalen Raum. Die Online-Angebote der Sucht-Selbsthilfe eignen sich besonders,

-   wenn es vor Ort keine passende Gruppe mit der entsprechenden Thematik gibt

-   wenn Sie alleinerziehend sind und niemanden für die Kinderbetreuung haben

-   wenn Sie im Schichtdienst oder im Außendienst tätig sind und es zeitlich nicht schaffen, an einem Treffen vor Ort teilzunehmen

-   wenn Sie kein Auto zur Verfügung haben, um zu einem Präsenztreffen zu fahren oder die Busverbindung zum Gruppentreffen schlecht ist

-   wenn Ihnen eine Videokonferenz oder eine Unterhaltung per Chat lieber ist als ein Face-to-face Kontakt

Wichtig ist immer der nächste Schritt: Kontakt zu einem Verband der Sucht-Selbsthilfe oder einer Sucht-Selbsthilfegruppe aufzunehmen, um ein Angebot zu finden, das zu Ihnen passt.


Digitale Angebote der Sucht-Selbsthilfeverbände (Auswahl)

- „SoberRadio“, ein Angebot der Guttempler in Deutschland, sendet wöchentlich neue Podcasts mit Interviews rund um die Themen Sucht, Sucht-Selbsthilfe und gelebte Nüchternheit: www.soberguides.de    

- Online-Chats des Kreuzbundes für Suchtkranke und Angehörige auf der Online-Beratungsplattform des Deutschen Caritasverbandes im Sinne eines Blended Counseling: www.kreuzbund.de/chat    

- Digitale Selbsthilfe bietet das Blaue Kreuz in der Evangelischen Kirche NRW unter www.mog-bke.de  an. In virtuellen Gruppen tauschen sich Betroffene, Angehörige und Interessierte per Videokonferenz über ihre Sucht aus. 

- Online-Selbsthilfegruppen im Blauen Kreuz in Deutschland treffen sich über das Online-Tool „BlueMeeting“: www.blaues-kreuz.de/selbsthilfe-online  

- Die Blu:App, der Coach für die Hosentasche. Dort finden Jugendliche Informationen zum Thema Sucht, aufgegliedert in unterschiedliche Themenwelten. Zudem ist über die Blu:App eine Kontaktaufnahme zu Fachleuten per Chat möglich.

- Sucht-Chat: Ein Hilfeangebot der Freundeskreise für Suchtkrankenhilfe bei Alkohol-, Medikamenten-, Drogen- und Glücksspielsucht: www.sucht-chat.de

Weitere digitale Formate und Angebote der Sucht-Selbsthilfe finden Sie auf den Websites der Sucht-Selbsthilfeverbände.