Suchthilfeverzeichnis

Das Suchthilfeverzeichnis der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen (DHS) enthält alle wichtigen Informationen zu den bundesweit über 1.400 ambulanten Suchtberatungsstellen und 800 stationären Suchthilfeeinrichtungen.

www.suchthilfeverzeichnis.de

Sollten Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an die DHS - per Email info(at)dhs.de oder telefonisch unter 02381 / 9015-0.

Ansprechpartner zu Einrichtungen und Selbsthilfegruppen in den einzelnen Bundesländern sind auch die Landesstellen für Suchtfragen. Deren Kontaktdaten finden Sie hier:

Landesstellen für Suchtfragen

Der Bundesverband Frauenberatungsstellen und Frauennotrufe – Frauen gegen Gewalt e.V. hat eine Datenbank zusammengestellt, die zu über 550 Hilfsangeboten vor Ort führt.

https://www.frauen-gegen-gewalt.de/hilfe-vor-ort.html

Auch das „Hilfetelefon bei Gewalt gegen Frauen“ bietet rund um die Uhr unter 08000 116 016 Unterstützung an.

Derzeit gibt es in Deutschland etwa 8.700 Selbsthilfegruppen für Menschen mit Suchtproblemen und ihre Angehörigen. Jede Beratungsstelle informiert Sie gerne über Selbsthilfegruppen in Ihrer Nähe. Oder Sie wenden sich direkt an eine der folgenden Adressen.

Al-Anon Familiengruppen
Selbsthilfegruppen für Angehörige und Freunde von Alkoholikern Essen, Tel.: 0201 / 773007,
www.al-anon.de

Alateen – Selbsthilfegruppen für jugendliche Angehörige von Alkoholikern Essen, Tel.: 0201 / 773007,
www.al-anon.de

Anonyme Alkoholiker (AA) Interessengemeinschaft e. V. Gottfrieding-Unterweilnbach, Tel.: 08731 / 32573-0,
www.anonyme-alkoholiker.de

Blaues Kreuz in der Evangelischen-Kirche Bundesverband e. V. Dortmund, 0231 / 5864132,
www.blaues-kreuz.org

Blaues Kreuz in Deutschland e. V. / Bundeszentrale Wuppertal, Tel.: 0202 / 62003-0,
www.blaues-kreuz.de

Bundesverband der Elternkreise suchtgefährdeter und suchtkranker Söhne und Töchter e.V. drogenabhängiger Jugendlicher e. V. Münster, Tel.: 0251 / 14207-33,
www.bvek.org

Bundesverband der Eltern und Angehörigen für akzeptierende Drogenarbeit e.V. Wuppertal, Tel.: 0202 / 423519,
www.akzeptierende-eltern.de

Deutscher Frauenbund für alkoholfreie Kultur e.V. Bremen, Tel.: 0421 / 84734724,
www.deutscher-frauenbund.de

Deutsches Rotes Kreuz e.V. Tel.: 030 / 85404-298,
www.drk.de

FASD Deutschland e.V. (FAS = Fetales Alkohol Syndrom) Lingen, Tel.: 0591 / 7106700,
www.fasd-deutschland.de

Freundeskreise für Suchtkrankenhilfe Bundesverband e. V. Kassel, Tel.: 0561 / 780413,
www.freundeskreise-sucht.de

Guttempler in Deutschland Hamburg, Tel.: 040 / 245880,
www.guttempler.de

Hilfe zur Selbsthilfe Suchtkranker und Suchtgefährdeter Heidelberg, Tel.: 06221 / 7255552,
www.die-suchthilfestiftung.de

JUVENTE – Alkohol- und drogenfreie Jugendbewegung Hamburg, Tel.: 030 / 2 88 86 99 53,
www.juvente.de

Kreuzbund e. V. – Selbsthilfe- und Helfergemeinschaft für Suchtkranke und Angehörige Hamm, Tel.: 02381 / 67272-0,
www.kreuzbund.de

Selbsthilfe Sucht in der AWO - Arbeiterwohlfahrt Bundesverband e. V. Berlin, 030 / 26309-157,
www.awo-beratung.org

Nacoa - Interessenvertretung für Kinder aus Suchtfamilien e.V. Berlin, Tel.: 030 / 35 12 24 30,
www.nacoa.de